Preishinweis

* Basic-Tarif, soweit nicht anders gekennzeichnet – es entstehen Zuschläge bei Gepäckaufgabe. Preis pro Flugstrecke und Person. Begrenzte Sitzplatzkontingente.

Kuba: Aktivitäten, Klima und Reiseplanung. Lassen Sie sich von unseren Reisetipps für Ihren Urlaub auf Kuba inspirieren und buchen Sie Ihren Flug direkt in die Karibik. Wir informieren Sie über spannende Aktivitäten, das Klima und viele weitere Informationen für Ihre Reiseplanung. Eurowings bietet mit einer Flugzeit von ca. 10 Stunden Direktflüge von zahlreichen deutschen Flughäfen nach Havanna oder nach Varadero an. Profitieren Sie von unseren Angeboten und buchen Sie jetzt Ihren Traumurlaub im Paket mit vielen Vorteilen von Eurowings Holidays.

Karibikstrände und lebhaftes Havanna

Kuba: Aktivitäten, Klima und Reiseplanung

Lassen Sie sich von unseren Reisetipps für Ihren Urlaub auf Kuba inspirieren und buchen Sie Ihren Flug direkt in die Karibik. Wir informieren Sie über spannende Aktivitäten, das Klima und viele weitere Informationen für Ihre Reiseplanung.

Eurowings bietet mit einer Flugzeit von ca. 10 Stunden Direktflüge von zahlreichen deutschen Flughäfen nach Havanna oder nach Varadero an. Profitieren Sie von unseren Angeboten und buchen Sie jetzt Ihren Traumurlaub im Paket mit vielen Vorteilen von Eurowings Holidays.

Unsere Kuba Highlights:

Das Herz der Insel: Havanna

Havanna ist mit 3 Millionen Einwohnern der kulturelle und politische Dreh- und Angelpunkt der Insel. Die Altstadt ist zurecht UNESCO-Weltkulturerbe und als eines der historischen Highlights Lateinamerikas ein architektonisches Meisterwerk. Aber nicht nur die unverwechselbaren Gebäude, Destillerien und Zigarrenfabriken geben Havanna seinen einzigartigen Charakter. Vor allem auch sein Charme und die Lebensfreude versprühen kubanisches Flair an jeder Ecke.

Paradiesische Strände in Varadero

Schneeweißer Sand und kristallklares Wasser. Egal ob im Osten, Süden, Westen oder Norden der Insel - Kuba hat zahlreiche Traumstrände zu bieten. Besonders bekannt für seine auffallend schönen Strände ist unser Reiseziel Varadero. Der feinsandige, über 20 km lange Strand der Halbinsel Hicacos gilt als einer der schönsten in der Karibik. Die zahlreichen Luxusvillen sind stumme Zeugen aus dem letzten Jahrhundert, als sich dort die Reichen und Schönen Amerikas amüsierten.

Magische Momente am El Malécon

Der Malécon ist Havannas magische Küstenstraße. Die sieben Kilometer lange Strecke ist ein beliebter Treffpunkt für Verliebte, Philosophen, Sänger und Fischer. Besonders schön ist die Stimmung bei Sonnenuntergang, wenn die Abendsonne die Straßen und die Gebäude in atmosphärisches Licht taucht.

Paradies für Wassersportler

Die Strände von Kuba locken nicht nur mit reichlich Strand und kristallklarem Wasser, sondern auch mit einem reichhaltigen Sportangebot. Sportlich aktiv wird ihr Urlaub beim Tauchen oder Schnorcheln im Meer. Exotische Unterwasserwelten und Korallenriffe warten nur darauf von Ihnen erkundet zu werden. Sie bleiben mit dem Kopf lieber über Wasser? Genießen Sie eine Segeltour entlang der Küste oder versuchen Sie sich beim Angeln. Traumhaft schön wird es auf jeden Fall!

Temperament und heiße Rhythmen erleben

Kuba ist bekannt für seine Musik und heißen Rhythmen. Salsa steht für die kubanische Lebensfreude und ist ein Mischmasch aus verschiedenen Tänzen: Mambo, Chachaché und Rumba mischen sich in den Tanz, den auf Kuba jeder beherrscht. Schon die Kinder lernen Salsa im Unterricht in der Schule. Besuchen Sie einen Tanzkurs, oder beobachten Sie einfach die Tänzer, die auf Kuba an jeder Ecke zu finden sind. Die Lebensfreude ist in jedem Fall ansteckend. 

Alle Informationen zu Kuba:

Entdecken Sie unser Reiseziel Kuba

Lassen Sie sich von der „Königin der Antillen“ verzaubern! Kuba ist die größte Antilleninsel in der Karibik und Inbegriff purer Lebensfreude. Kuba bedeutet Zigarren, Rum, klapprige Oldtimer, die über die Straßen von Havanna stottern, laute Musik in den Gassen und Straßen, Traumstrände und jede Menge Spaß!

Wir zeigen Ihnen Kuba und seine Highlights. Endlos weiße Sandstrände, Kolonialstädte wie Havanna oder Santiago de Cuba und die Herzlichkeit der Kubaner machen das Land einzigartig.

Dem Winter entfliehen

Winter ist so gar nicht ihr Ding und sie möchten ihm lieber entfliehen? Glücklicherweise ist Kuba mit sonnigem, tropischem Wetter während unseres Winters gesegnet. Die Trockzeit und damit ideale Reisezeit ist von November bis Mai. Aber natürlich zeigt sich die Insel auch während des ganzen restlichen Jahres von ihrer karibischen Seite. Von August bis Oktober sollten Sie allerdings die Wettervorhersage im Blick haben. Während dieser Monate ist Hurrikan-Saison und es könnte auch mal passieren, dass tropische Stürme über die Insel ziehen.

Video Reiseziel des Monats

Unser Traumziel: Varadero

Havanna – Stadt voller Kontraste

Eine Reise durch Kuba beginnt für Viele in Havanna. Kubas Hauptstadt ist das kulturelle, sowie politische Zentrum der Insel und einfach unvergleichlich. Die Stadt mit ihren teilweise restaurierten Altbauten versprüht einen unglaublichen Charme und zieht garantiert auch Sie in ihren Bann. Oldtimer rollen durch die Straßen. Zigarren und Rum gibt es an jeder Ecke zu kaufen. Die freundlichen und lebenslustigen Kubaner machen einem das Ankommen in ihrem Land besonders leicht.

Besonders sehenswert in Havanna:

La Habana Vieja: Die Altstadt von Havanna gehört zu einer der ältesten spanischen Kolonialsiedlungen und ist seit über 30 Jahren Weltkulturerbe.

Centro Habana: Im Zentrum Havannas befinden sich das Capitolio, sowie der ehemalige Präsidentenpalast, in dem sich heute das Revolutionsmuseum befindet.

El Malecon: Die sieben Kilometer lange Uferpromenade ist Treffpunkt vieler Kubaner. Oft gibt es Musik und Tanz. Besonders sehenswert ist der Sonnenuntergang.

Cemetario de Colon: Der Friedhof der Stadt ist riesig und sehr beeindruckend. Suchen Sie sich einen Guide oder gehen Sie auf Streiftour und entdecken die letzten Ruhestätten berühmter Persönlichkeiten.

Besuch einer Zigarrenfabrik

Zigarren gehören zu Kuba genauso wie Ché Guevara und Fidel Castro. Auf einer Reise durch das Land der Zigarren sollte man sich den Besuch einer großen Fabrik auf keinen Fall entgehen lassen! Dafür lohnt sich vor allem ein Abstecher nach Pinar del Rio, das etwa 2 Stunden von Havanna entfernt liegt.

Die Stadt gilt als Tabakzentrum der Insel und ist die Heimat der weltbekannten „Cohiba“ und „Montecristo“. Beim Besuch einer Tabakfabrik kann von der Auswahl der Tabakblätter, über das Rollen der Zigarren bis hin zur Sortierung und Verpackung jeder Schritt beobachtet werden.

Traumhafte Strände

Schneeweißer Sand und kristallklares Wasser – Kuba hat zahlreiche traumhafte Sandstrände zu bieten. Im Norden der Insel empfehlen sich vor allem die Strände rund um unser Reiseziel Varadero. Alternativ empfiehlt sich auch der Playa Jibacoa in der Nähe der Hauptstadt Havanna. Ein besonderer Tipp ist zudem der Strand von Cayo Levisa, den man auf einer kleinen vorgelagerten Insel nördlich von Pinat der Rio findet, unweit von Havanna. Wer etwas mehr von der Insel sehen will, entspannt sich im Süden der Insel besonders gut am Playa Ancón. An der Ostküste sollte man auf jeden Fall den Guardavalaca in der Provinz Holguin besuchen. 

Salsa tanzen

Wer an Kuba denkt, sieht vor seinem inneren Auge sicher auch farbenfrohe Salsa-Tänzer. Denn Salsa ist Kuba und Kuba ist Salsa. Beim Tanzen zeigt sich die Lebensfreude der Kubaner und es gehört einfach zur kubanischen Gesellschaft dazu. Schon in der Schule lernen die Kubaner als Kinder den Tanz, den einfach jeder Kubaner beherrscht.

Wer schon lange darüber nachgedacht hat Salsa tanzen zu lernen, sollte es in Kuba auf jeden Fall versuchen. Tanzkurse und Tanzbegleitungen findet man vor allem in Havanna oder Santiago de Cuba. Aber auch Hotels bieten entsprechende Kurse an. Und wenn Sie keine Lust haben selbst zu tanzen, können Sie sich einfach beim Zusehen von der Lebensfreude der Kubaner anstecken lassen. In Kuba wird auch auf offener Straße getanzt. Salsa wird Ihnen sicher das ein oder andere Mal begegnen.

Cuba Libre

Nationalgetränk Rum

Eine Limette, frische Minzblätter, Zucker, Sodawasser und etwas Rum - fertig ist Kubas beliebtester Cocktail, der Mojito. Außerdem auch immer gefragt ist der Cuba Libre. Nicht umsonst enthält das Getränk mit Rum und Cola den Namen der Karibik-Insel im Namen. Eines haben beide Cocktails gemeinsam: Beide Cocktails enthalten das Nationalgetränk Rum, das als Seitenprodukt aus der Zuckerproduktion entsteht. Die typische braune Farbe erhält der Rum durch Lagerung in Eichenfässern. Der dreijährige Rum (tres años), ist dabei der günstigste und eignet sich besonders gut für Cocktails. Je älter der Rum, desto dunkler wird er und wird eher pur genossen, weil mit den Jahren die Qualität und der Geschmack zunimmt.

Paladares

Wussten Sie, dass Sie die beste (und häufig günstigere) Küche Kubas in den Paladares finden? Das sind private Restaurants, teilweise Wohnzimmerlokale, von denen es auf Kuba immer mehr gibt. „Paladar“ heißt auf Spanisch so viel wie „Gaumen“ und eine wahre Gaumenfreude sind die kleinen Restaurants oft wirklich. Also: Halten Sie die Augen offen!

Wer Floh- und Antikmärkte mag, wird Shopping auf Kuba lieben. Besonders phantasievoll sind die Souvenirs, die man auf der Karibik-Insel erstehen kann. Improvisation und Kreativität sind dank dem Mangel an verfügbarem Material hoch angesehen und kommen vielfach zum Einsatz. Kuba ist ein Paradies zum Stöbern. Typisches Souvenir sind kleine, aus alten Getränkedosen hergestellte Oldtimer, aber auch kreolische Puppen und Schmuck gibt es in den verschiedensten Varianten zu erstehen. Noch dazu prangt das Konterfei das Staatshelden Che-Guevara von T-Shirts, Postkarten und Bildbänden.

Musik

Wer den Sound von Kuba mit nach Hause nehmen möchte, muss meist nicht lange suchen. Überall wo Musik gemacht wird, verkaufen die Bands auch ihre CDs - auf Wunsch sogar signiert. Auch wenn diese CDs deutlich individueller sind, kann hier die Qualität den Spaß das ein oder andere Mal verderben. Sicherer ist es Musik in staatlichen EGREM-Studios oder ARTEX-Läden zu erstehen.

Rum und Zigarren

Für Rum und Zigarren gilt: Als Tourist niemals auf der Straße kaufen. Vor allem die Zigarren sind häufig Diebesgut oder von minderer Qualität und für Sie nur schwer von Originalware zu unterscheiden. Für die Ausfuhr von mehr als 23 Zigarren benötigen Sie die Kaufbelege des Geschäfts in Original und Kopie (für den Zollbeamten); außerdem müssen die Zigarren originalverpackt und mit dem neuen holografischen Stempel versehen sein. Für den Kauf von Zigarren empfehlen wir den Besuch einer Zigarrenfabrik. So können Sie das Angenehme mit dem Informativen verbinden. 

Der Rum von Kuba ist berühmt für seine hervorragende Qualität. „Havana Club“ trägt nicht nur den Namen der Hauptstadt, sondern ist auch die verbreitetste Rum-Marke auf Kuba. Sie erhalten ihn in allen Hotelshops und Souvenirläden.

Cuba Libre

Bargeld  & Kreditkarten

Anders als andere Länder, besitzt Kuba zwei offizielle Währungen. Den kubanischen Peso (CUP), mit dem die Einheimischen bezahlen, sowie den Peso Convertible (CUC), der nur Ausländern zur Verfügung steht. Unterteilt ist der Peso in 100 Centavos. Die Ein- und Ausfuhr dieser Währung ist nicht gestattet. Der Wechselkurs entspricht den internationalen Wechselkursen zum US-Dollar im Verhältnis 1:1. Allerdings können Sie in Kuba nicht mit US Dollars bezahlen.

Bargeld ist Bezahlungsmittel Nummer Eins in Kuba. Das bargeldlose Bezahlen per EC- oder Kreditkarte ist in Kuba lange nicht so stark verbreitet wie in anderen Ländern. Achtung: Kreditkarten und Travellerchecks von amerikanischen Instituten werden nicht akzeptiert. Das gilt auch für deren deutsche Tochtergesellschaften. Auch Scheckkarten wie EC-Card, Maestro oder Postbank kommen meist weder zum Bezahlen noch zum Geld abheben in Frage. Ratsam ist es daher sich für Kuba mit einer Visa-Karte auszustatten, aber auch dann kann es aufgrund technischer Probleme immer wieder zu Schwierigkeiten kommen. Es ist ratsam zumindest einen kleinen Euro-Betrag in Bar mit nach Kuba zu nehmen und dort wechseln zu lassen.

Einreise / Visum

Eine Einreise nach Kuba zu touristischen Zwecken mit einer Aufenthaltsdauer von bis zu 30 Tagen (einmalige Verlängerung um weitere 30 Tage möglich) ist nur mit Visum in Form einer sogenannten "Touristenkarte" möglich, die zusammen mit dem Reisepass zur Einreise dient. Touristenkarten müssen vor Einreise erworben werden und sind bei der kubanischen Botschaft in Deutschland sowie bei einigen Fluggesellschaften am Flughafen erhältlich.

Deutsche Botschaft in Havanna

Embajada de la República Federal de Alemania
Apartado 6610
La Habana
Kuba

Tel.: +53 7 833 24 60 / +53 7 833 25 39 / +53 7 833 25 69 
Fax: +53 7 833 15 86 / +49 30 1817 672

E-Mail: info@havanna.diplo.de
Offizielle Website

Gesundheit

Spezielle Impfungen sind für Kuba nicht vorgeschrieben. Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfung im Impfpass vor einer Reise zu überprüfen und bei Bedarf aufzufrischen.

Aufgrund erhöhter Gefahr durch mückengebundene Infektionen (Zika-Virus, Denguefieber) rät das Amt allen Reisenden sich entsprechend vor Mücken zu schützen:

  • möglichst körperbedeckende Kleidung tragen (lange Hosen, lange Hemden)

  • Insektenschutzmittel

  • ggf. unter einem Moskitonetz schlafen

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Klima & Reisezeit

Kuba ist die größte karibische Insel und von tropischem Klima geprägt. Häufig weht ein mäßig starker, aber beständiger Wind. Die Regenzeit auf Kuba herrscht von Mai bis Oktober. Die Trockenzeit und ideale Reisezeit liegt dementsprechend zwischen November und April. Beachten sollte man vor allem auch die Gefahr tropischer Wirbelstürme von Juni bis November. Die Durchschnittstemperaturen liegen das ganze Jahr zwischen 25 bis 30 Grad Celsius.

Rum

Das Nationalgetränk Kubas ist Rum. Er wird aus Melasse gewonnen, die als Abfallprodukt bei der Zuckerproduktion anfällt. Seine typische braune Farbe erhält er nach Lagerung in Eichenfässern. Hierbei gilt die einfache Regel: Je länger er gelagert wurde, desto dunkler wird der Rum. Die bekanntesten kubanischen Rumsorten sind Havana Club und Bacardi, die auch im Ausland vertrieben werden. Aber auch günstigere Marken können bedenkenlos gekauft werden.

Salsa

Kuba ist bekannt für seine Musik und heißen Rhythmen. Salsa steht für die kubanische Lebensfreude und ist Ausdruck der Gesellschaft. Salsa ist ein Mischmasch aus verschiedenen Tänzen: Mambo, Chachaché und Rumba mischen sich in den Tanz, den auf Kuba jeder beherrscht. Schon die die Kinder lernen Salsa im Unterricht in der Schule. Besuchen Sie einen Tanzkurs, oder beobachten Sie einfach die Tänzer, die auf Kuba an der jeder Ecke zu finden sind. Die Lebensfreude ist in jedem Fall ansteckend.

Sprache

Die offizielle und auch gesprochene Sprache in Kuba ist Spanisch. Urlauber sollten dennoch beachten: Das kubanische Spanisch unterscheidet sich von dem in Spanien gebräuchlichen Spanisch und weist einige lokale Besonderheiten auf. Wegen seiner unverständlichen Aussprache wird der Dialekt auf Kuba auch häufig Cubañol genannt.

Straßenverkehr

Bitte beachten Sie: Autofahren ist in Kuba erst mit 21 Jahren erlaubt. Ansonsten läuft der Verkehr auf der rechten Fahrbahn und es gelten die üblichen internationalen Verkehrsregeln. Beim Autofahren in Kuba sollten Sie dennoch stets wachsam sein. Die Hauptverkehrsstraßen sind meist gut ausgebaut, aber die Nebenstraßen oft in schlechtem Zustand. Bitte beachten Sie außerdem, dass viele Fußgänger auf den Straßen Kubas unterwegs sind. Dies kann vor allem bei Dunkelheit zu Unfällen führen. Das Tempolimit innerorts liegt bei 40 km/h. Außerorts dürfen Sie auf 100 km/h beschleunigen.

Strom

Die Stromstärke in Kuba beträgt 110/220 Volt. Ein Reiseadapter für verschiedene Steckdosenarten ist bei Reisen nach Kuba meist hilfreich, da dort verschiedene Steckdosen-Typen vorkommen.

Zeit

Die Zeit in Kuba ist 6 Stunden hinter der Mitteleuropäischen Zeit.

Zigarren

Kuba ist Heimat der Zigarren. Besonders empfehlenswert ist daher der Besuch einer Zigarren-Fabrik, zum Beispiel in Pinar del Río, aus der die weltbekannten „Cohiba“ und „Montecristo“ stammen. Dort empfiehlt sich auch der Kauf. Zigarren werden auf Kuba zwar auch an jeder Ecke verkauft, sind aber mit Vorsicht zu genießen.

Wenn Sie Zigarren kaufen möchten, achten Sie auf die offiziellen Kleber mit Hologramm, die offizielle und legale Zigarrenkisten kennzeichnen. Beachten Sie dazu auch die Zollbestimmungen für Tabakprodukte.

Zoll

Sie sollten grundsätzlich beachten, dass die Ausfuhr von Waren nur in Mengen für den persönlichen Bedarf erlaubt ist. Übermengen können beschlagnahmt werden. Funksprechgeräte, Satellitentelefone und GPS-Geräte müssen für die Einfuhr vorab genehmigt werden. Laptops, Mobiltelefone und Kameras sind von dieser Regelung nicht betroffen.

Auch die Ausfuhrbestimmungen für Tabakprodukte sind sehr streng. Bis zu 20 lose Zigarren dürfen ohne Nachweis über Herkunft und Kauf ausgeführt werden. Bis zu 50 Zigarren dürfen es sein, wenn sich diese in einer verschlossenen, versiegelten und mit offiziellem Hologramm versehenen Originalverpackung befinden.

Detaillierte Informationen über die kubanischen Ein- und Ausfuhrbestimmungen finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amts.

Jetzt Flug nach Kuba buchen:

Flugsuche