Artikel 1: Geltungsbereich

1.1 Grundsatz

Diese Bedingungen gelten für die Beförderung von Reisenden durch Verkehrsunternehmen des Deutsche Bahn-Konzerns auf allen von diesen im Schienenverkehr befahrenen Strecken, soweit sich aus den nachfolgenden Bestimmungen nicht etwas anderes ergibt. Soweit die Beförderung ganz oder teilweise durch andere Verkehrsunternehmen als die des Deutsche Bahn-Konzerns erbracht wird, kommt der Beförderungsvertrag mit dem die Beförderungsleistung jeweils erbringenden Verkehrsunternehmen und zu dessen Beförderungsbedingungen zustande. Durchgehende Fahrkarten werden ausschließlich im Namen und auf Rechnung des jeweils befördernden Verkehrsunternehmens verkauft.

1.2 Produktklassen

Die Verkehrsunternehmen bieten die Beförderung in folgenden Produktklassen an:

  • Produktklasse ICE: InterCityExpress (ICE), InterCityExpress-Sprinter (ICE-Sprinter),
  • Produktklasse IC/EC: InterCity (IC), EuroCity (EC), D-Zug (D),
  • Produktklasse C: InterRegio (IR), InterRegioExpress (IRE), RegionalExpress (RE), RegionalBahn (RB) und S-Bahn (S)
     

1.3 Ausnahmen

Diese Bedingungen gelten nicht für Fahrten in Zügen der Produktklasse C, mit Ausnahme des IR, die ausschließlich auf Strecken eines einzelnen Verkehrsverbundes, einer Tarifgemeinschaft oder eines S-Bahn-Tarifbereichs stattfinden; für diese ist der für solche Strecken jeweils geltende Tarif maßgebend. Für andere als die in Nr. 1.2 genannten Züge gelten besondere Beförderungsbedingungen.

1.4 Besondere Bedingungen

Für die Beförderung von Reisegepäck gelten zusätzlich besondere Bedingungen. Im Übrigen gelten die Bestimmungen der Eisenbahn-Verkehrsordnung (EVO) in der jeweils gültigen Fassung.

Artikel 2: Fahrkarten

2.1 Beförderung

Ein Anspruch auf Beförderung besteht nur bei Vorlage einer gültigen Fahrkarte. Die auf der Fahrkarte enthaltenen Angaben sind für die Beförderung maßgebend. Eine Fahrkarte für eine höhere Produktklasse berechtigt, soweit keine Zugbindung besteht, auch zur Beförderung in einer niedrigeren Produktklasse. Eine Fahrkarte der 1. Wagenklasse gilt auch für die 2. Wagenklasse.

2.2 Geltungsdauer Zug zum Flug Tickets

2.2.1 Die Geltungsdauer einer Fahrkarte ergibt sich grundsätzlich aus dieser selbst. Die Fahrkarten gelten am Flugtag sowie 1 Tag nach Ankunft und 1 Tag vor Abflug. Zwischen Hin- und Rückflug dürfen längstens 6 Monate liegen.

2.2.2 Das Verkehrsunternehmen verlängert die Geltungsdauer einer Fahrkarte, wenn der Reisende infolge Verspätung oder Ausfall eines Zuges die Fahrt nicht antreten kann oder einen Anschlusszug versäumt und ohne die Verspätung oder den Ausfall die Fahrt innerhalb der ursprünglichen Geltungsdauer hätte beenden können.

2.3 Übergang

Wer als Inhaber einer Fahrkarte die Beförderung in einer höheren Wagenklasse wünscht, kann für die gesamte Strecke oder für Teilstrecken einen Übergang erwerben. Der Preis des Übergangs ergibt sich aus der Differenz zwischen den Normalpreisen für die betreffende Übergangsstrecke.

2.4 Übertragbarkeit

Die Fahrkarte ist nur dann übertragbar, wenn sie nicht auf den Namen lautet. Reisende mit auf den Namen lautenden Fahrkarten sind verpflichtet, im Rahmen der Fahrkartenkontrolle auf Aufforderung ihre Identität durch einen amtlichen Lichtbildausweis nachzuweisen.

2.5 Ungültigkeit

Eine Fahrkarte ist ungültig, wenn (i) sie die erforderlichen Angaben, Eintragungen, Unterschriften und Lichtbilder nicht enthält, (ii) sie erheblich beschädigt oder in ihrem Inhalt unkenntlich gemacht oder unbefugt abgeändert wurde, (iii) sie nur in Verbindung mit einem Ausweis oder einer Berechtigungskarte gültig ist und diese nicht vorgelegt werden können oder abgelaufen sind, (iv) ihre Geltungsdauer noch nicht erreicht oder abgelaufen ist oder (v) sie vorgeschriebene Entwertungen nicht aufweist.

2.6 Umbuchung & Stornierung

Das Zug-zum-Flug-Ticket kann nicht umgebucht, storniert oder erstattet werden.

Artikel 3: Sitzplätze und Reservierungen

3.1 Reservierungsmöglichkeit

Reisende können je nach Verfügbarkeit frühestens 3 Monate im voraus Sitzplätze reservieren. Das Verkehrsunternehmen kann für bestimmte Züge ganz oder teilweise eine Reservierungspflicht festlegen oder die Reservierungsmöglichkeit für bestimmte Züge ganz oder teilweise ausschließen. Die reservierungspflichtigen Züge sind im Fahrplan mit R gekennzeichnet. Der Anspruch auf den reservierten Sitzplatz erlischt, wenn er nicht durch den Reisenden 15 Minuten nach Abfahrt des Zuges von dem Bahnhof, ab dem die Reservierung erfolgt ist, eingenommen wurde.

3.2 Reservierungsentgelt

Das Reservierungsentgelt pro Person und Richtung einschließlich einer Anschlussreservierung beträgt z.Z.4 € je Person und Strecke. Reservierungen können vom Reisenden nur bei DB Agenturen vorgenommen werden.

3.3 Umtausch, Erstattung

Konnten reservierte Sitzplätze nicht zugeteilt oder zugeteilte Sitzplätze nicht bereitgehalten oder wegen Verspätung eines Zuges nicht eingenommen werden, hat der Reisende Anspruch auf Rückzahlung des Reservierungsentgelts. Im Übrigen sind Umtausch und Erstattung ausgeschlossen.

Artikel 4: Verhaltenspflichten der Reisenden

4.1 Allgemeine Verhaltenspflichten

Jeder Reisende hat sich so zu verhalten, dass andere Reisende nicht über Gebühr gestört werden. Jeder Reisende darf nur einen Sitzplatz belegen. Kleinkindabteile oder -plätze oder Abteile/Plätze für schwerbehinderte Menschen sind bei Bedarf für diese Personengruppen zu räumen. In den als "Nichtraucher" gekennzeichneten Bereichen des Zuges darf auch mit Zustimmung der anderen Reisenden nicht geraucht werden.

4.2 Missbrauch von Nothilfemitteln

Der Reisende darf die Notbremse oder die Türnotentriegelung nur bei Gefahr für seine Sicherheit, die Sicherheit anderer Reisender, anderer Personen oder des Zuges betätigen. Bei Missbrauch hat der Reisende unbeschadet sonstiger Ansprüche einen Betrag in Höhe von 200 € zu zahlen. Dem Reisenden bleibt der Nachweis vorbehalten, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

Artikel 5: Mitnahme von Handgepäck, Traglasten und Tieren

5.1 Traglast

Neben Handgepäck darf der Reisende ein Stück Traglast mit sich führen. Traglasten sind Gegenstände, die – ohne Handgepäck zu sein – von einer Person getragen werden können. Im Übrigen kann der Reisende Gepäck als Reisegepäck gemäß den hierfür geltenden Bestimmungen aufgeben.

5.2 Beförderungsausschluss

5.2.1 Von der Mitnahme als Handgepäck oder Traglast sind Gegenstände und Stoffe ausgeschlossen, die geeignet sind, Mitreisende zu stören oder zu verletzen oder den Wagen zu beschädigen. Ausgeschlossen sind insbesondere gefährliche Stoffe und Gegenstände, Schusswaffen, explosive und entzündbare Stoffe und Gegenstände, entzündend wirkende, giftige, radioaktive, ätzende und ansteckungsgefährliche Stoffe sowie sonstige gefährliche Güter nach dem Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter (GGBefG) und der hierzu ergangenen Verordnung über die innerstaatliche und grenzüberschreitende Beförderung auf der Straße und mit Eisenbahnen (GGVSE), Mopeds oder Mofas und Gegenstände und Stoffe, deren Beförderung aufgrund sonstiger Rechtsvorschriften verboten ist.

5.2.2 Besteht der begründete Verdacht, dass der Reisende von der Beförderung ausgeschlossene Gegenstände oder Stoffe mit sich führt, so ist er verpflichtet, dem Verkehrsunternehmen unverzüglich die Begutachtung des betreffenden Gegenstandes oder Stoffes zu gestatten und gegebenenfalls dessen Unbedenklichkeit nachzuweisen. Reisende, die dieser Verpflichtung nicht nachkommen oder erkennbar ausgeschlossene Gegenstände oder Stoffe mit sich führen, können von der Beförderung oder Weiterbeförderung ohne Anspruch auf Erstattung ausgeschlossen werden.

5.3 Tiere

Lebende Haustiere, die klein (bis zur Größe einer Hauskatze), ungefährlich und in Behältnissen wie Handgepäck untergebracht sind, können mitgenommen werden. Die Behältnisse müssen so beschaffen sein, dass Beeinträchtigungen für Personen und Sachen ausgeschlossen sind. Die Beförderung dieser Tiere erfolgt unentgeltlich. Darüber hinaus können Hunde, die in Behältnissen wie Handgepäck nicht untergebracht sind oder nicht untergebracht werden können, unter der Voraussetzung mitgenommen werden, dass sie angeleint und mit einem für sie geeigneten Maulkorb versehen sind. Für diese Hunde sind die Fahrpreise wie für alleinreisende Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahren zu bezahlen. Alle weiteren Tiere sowie Tiere mit ansteckenden Krankheiten sind von der Beförderung ausgeschlossen. In Wagen mit Verpflegungseinrichtungen dürfen Tiere, mit Ausnahme von Blindenführ- und Begleithunden im Sinne von § 145 Abs. 2 Nr. 2 SGB IX, nicht mitgenommen werden. Des weiteren sind Blindenführ- und Begleithunde im Sinne von § 145 Abs. 2 Nr. 2 SGB IX vom Maulkorbzwang ausgenommen.

Artikel 6: Mitnahme von Fahrrädern

6.1 Mitnahmemöglichkeit

Die Mitnahme von Fahrrädern ist in Zügen der Produktklasse C mit Ausnahme des IR und in Zügen, die mit einem Fahrradsymbol oder gekennzeichnet sind, möglich. Die Beförderung kann bei Platzmangel abgelehnt werden. In Zügen mit dem Fahrrad-Symbol ist die Mitnahme von Fahrrädern reservierungspflichtig. In Zügen der Produktklasse ICE ist die Mitnahme von Fahrrädern ausgeschlossen.

6.2 Beschränkungen

Jeder Reisende darf nur ein Fahrrad mitnehmen. Die Mitnahme ist auf zweirädrige einsitzige Fahrräder, zusammengeklappte Fahrradanhänger und Fahrräder mit Elektro-Hilfsmotor beschränkt. In besonderen Zügen können, sofern ausreichend Platz vorhanden ist, auch Liegeräder, Tandems sowie Dreiräder mitgenommen werden.

6.3 Unterbringung

In Zügen, die mit dem Fahrrad-Symbol gekennzeichnet sind und in Zügen der Produktklasse C mit Ausnahme des IR ohne besondere Kennzeichnung, dürfen Fahrräder nur in Mehrzweckabteilen, in Einstiegsräumen, in Traglastbereichen mit Klappsitzen, Fahrradabteilen und Gepäckwagen untergebracht werden.

6.4 Beförderungs- und Reservierungsentgelt

6.4.1 Der Reisende hat durch den Erwerb von Fahrradkarten vor Fahrtantritt den für die Beförderung von Fahrrädern festgesetzten Beförderungspreis zu zahlen. Dieser beträgt für Fahrten in den Zügen der Produktklasse IC/EC sowie IR 9 €, bei Vorlage einer BahnCard 25/ BahnCard 50 6 € und für die Mitnahme in Zügen der Produktklasse C mit Ausnahme des IR 3 €. Ein Verkauf im Zug erfolgt nicht, es sei denn, dass auf dem Abgangsbahnhof eine Verkaufsmöglichkeit vor Fahrtantritt nicht vorhanden war. Die Geltungsdauer der Fahrradkarte entspricht der Geltungsdauer einer Fahrkarte für eine einfache Fahrt.

6.4.2 Die Reservierung eines Stellplatzes ist bei gleichzeitigem Lösen einer Fahrradkarte oder bei gleichzeitiger Reservierung eines Sitzplatzes entgeltfrei. Im Übrigen beträgt das Reservierungsentgelt 3 €. Ergänzend gelten die Regelungen in Nr. 3.3.

Artikel 7: Haftung

7.1 Haftung für Ausfall, Verspätung und Anschlussversäumnis

7.1.1 Hat eine Zugverspätung zur Folge, dass der Reisende den Anschluss an einen anderen Zug oder den letzten fahrplanmäßig vorgesehenen Anschluss an ein öffentliches Verkehrsmittel versäumt oder fällt ein Zug ganz oder auf Teilstrecken aus, kann der Reisende (i) auf die Weiterfahrt verzichten und die entgeltfreie Erstattung des Fahrpreises für die nicht durchfahrene Strecke verlangen, (ii) auf die Weiterfahrt verzichten und entgeltfrei mit dem nächsten geeigneten Zug zum Abgangsbahnhof zurückkehren und die entgeltfreie Erstattung von Fahrpreis und Gepäckfracht sowie die kostenfreie Rücksendung seines Reisegepäcks verlangen oder (iii) seine Reise, soweit möglich, ohne zusätzliches Entgelt mit einem Zug fortsetzen, welcher auf der gleichen oder auf einer anderen Strecke nach demselben Zielbahnhof fährt und es dem Reisenden ermöglicht, mit möglichst geringer Verspätung sein Reiseziel zu erreichen.

7.1.2 Das Verkehrsunternehmen haftet dem Reisenden für den Schaden im nachbezeichneten Umfang, der dadurch entsteht, dass die Reise wegen Ausfall oder Verspätung des Zuges oder Versäumnis des Anschlusszuges nicht bis um 24.00 Uhr mit einem anderen fahrplanmäßigen Verkehrsmittel fortgesetzt werden kann oder dass unter den gegebenen Umständen eine solche Fortsetzung nicht zumutbar ist. Die Entschädigung umfasst die dem Reisenden im Zusammenhang mit der Übernachtung und mit der Benachrichtigung der ihn erwartenden Personen entstandenen angemessenen Kosten, höchstens jedoch 80 €. Sofern dies preisgünstiger und zumutbar ist, kann ein anderes Verkehrsmittel auf Kosten des Verkehrsunternehmens benutzt werden. Alternativ kann der Reisende die Ansprüche nach Nr. 7.1.1 geltend machen.

7.1.3 Bei Verspätung des ICE-Sprinters über 30 Minuten besteht ein Anspruch auf Entschädigung in Höhe des ICE-Sprinter-Aufpreises. Die ICE-Sprinter-Aufpreis-Karte ist im Original oder in Kopie vorzulegen.

7.1.4 Bei verspäteter Ankunft von Zügen der Produktklassen ICE, IC/EC oder eines IR von mehr als 60 Minuten in den Bahnhöfen, in denen die Reisenden aus diesen Zügen aussteigen, erhalten sie eine Entschädigung in Höhe 5,- € für die 2. Klasse und 7,50 € für die 1. Klasse; dies gilt auch dann, wenn die Reisenden wegen des Ausfalls eines solchen Zuges diese Aussteigebahnhöfe mehr als 60 Minuten verspätet erreichen. Bei Fahrten mit Umsteigeverbindungen zwischen den in Satz 1 genannten Zügen erhalten Reisende diese Entschädigung auch dann, wenn sie aufgrund der Verspätung oder des Ausfalls solcher Züge mehr als 60 Minuten verspätet den Bahnhof erreichen, in welchem sie aus dem letzten Zug einer solchen Umsteigeverbindung aussteigen oder planmäßig ausgestiegen wären. Der Entschädigungsanspruch kann pro Fahrkarte - bei Rückfahrkarten pro Fahrtrichtung - jeweils nur einmal geltend gemacht werden.

7.1.5 Der Entschädigungsanspruch nach den Nummern 7.1.2 bis 7.1.4 besteht nicht, wenn der Ausfall oder die Verspätung des Zuges oder das Anschlussversäumnis auf (i) einem außerhalb des Eisenbahnbetriebes liegenden Umstandes, den das Verkehrsunternehmen trotz Anwendung der nach Lage des Falles gebotenen Sorgfalt nicht vermeiden und dessen Folgen es nicht abwenden konnte, (ii) einem Verschulden des Reisenden oder (iii) dem Verhalten eines Dritten, das das Verkehrsunternehmen trotz Anwendung der nach Lage des Falles gebotenen Sorgfalt nicht vermeiden und dessen Folgen es nicht abwenden konnte, beruht.

7.1.6 Eine Kombination der Ansprüche auf Entschädigung nach den Nummern 7.1.2 und 7.1.3 sowie 7.1.2 und 7.1.4 ist ausgeschlossen.

7.1.7 Zur Geltendmachung des Anspruchs auf Entschädigung nach den Nummern 7.1.3 bzw. 7.1.4 erhält der Reisende eine Gutscheinkarte entweder (i) je nach Verfügbarkeit im verspäteten Zug der Produktklassen ICE, IC/EC oder im IR oder (ii) am Tag der verspäteten Reise einschließlich der 2 Folgetage am ServicePoint im Bahnhof. Bei Vorlage dieser vom Reisenden ausgefüllten und mit Zangen- oder Stempelabdruck der ausgebenden Stelle versehenen Gutscheinkarte und der dazugehörigen Fahrkarte bzw. Fahrkartenkopie innerhalb eines Monats ab dem Tag der verspäteten Reise in einem DB-Reisezentrum erhält der Reisende einen für ein Jahr gültigen Gutschein über die Entschädigungssumme. Der Betrag wird nicht gegen Bargeld ausgezahlt, sondern beim Fahrkartenkauf im DB-Reisezentrum oder einer DB-Agentur verrechnet.

7.1.8 Reisende können zur Geltendmachung des Anspruchs auf Entschädigung nach den Nummern 7.1.3 bzw. 7.1.4 auch in einem DB-Reisezentrum am Tag der verspäteten Reise einschließlich der 2 Folgetage eine Gutscheinkarte ohne Stempelaufdruck erhalten. In diesem Fall muss die vom Reisenden ausgefüllte Gutscheinkarte sowie die dazugehörige Fahrkarte bzw. Fahrkartenkopie innerhalb eines Monats ab dem Tag der verspäteten Reise beim DBKundendialog eingegangen sein. Der Reisende erhält von dort einen für ein Jahr gültigen Gutschein über die Entschädigungssumme. Der Betrag wird nicht gegen Bargeld ausgezahlt, sondern beim Fahrkartenkauf im DB-Reisezentrum oder einer DB-Agentur verrechnet.

7.2 Haftung aus anderen Gründen

Aus anderen Rechtsgründen haftet das Verkehrsunternehmen dem Reisenden grundsätzlich nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit; bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) und der Herbeiführung von Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit auch bei leichter Fahrlässigkeit. Im Falle der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten ist die Ersatzpflicht jedoch auf den typischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Außer in Fällen von Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung für Sachschäden gegenüber jedem Reisenden auf einen Höchstbetrag von 1.000 € beschränkt. Die Bestimmungen des Haftpflichtgesetzes (HPflG) bleiben im Übrigen unberührt.

Service

Bezeichnung

Kurz- und Mittelstrecke

(Entgelte pro Pers. und Strecke)

Langstrecke

(Entgelte pro Pers. und Strecke)
 

Service für mobilitätseingeschränkte Passagiere

   
BLND Hilfe beim Ein- und Aussteigen für Passagiere mit Sehbehinderung ohne Aufschlag ohne Aufschlag
DEAF Hilfe beim Ein- und Aussteigen für gehörlose Passagiere ohne Aufschlag ohne Aufschlag
WCHR Hilfestellung für Gehbehinderte auf dem Vorfeld ohne Aufschlag ohne Aufschlag
WCHS Hilfestellung für Gehbehinderte auf der Flugzeugtreppe ohne Aufschlag ohne Aufschlag
WCHC Tragen von Gehbehinderten zum Flugzeugsitz ohne Aufschlag ohne Aufschlag
WCMP Transport eines manuell angetriebenen Rollstuhles ohne Aufschlag ohne Aufschlag
WCBD Transport eines Rollstuhles mit von Trockenbatterie
angetriebenem Motor
ohne Aufschlag ohne Aufschlag
Assistenzhund Transport eines Assistenzhundes ohne Aufschlag ohne Aufschlag
       
 

Gepäckbeförderung

   
BAG Ermäßigter Gepäckzuschlag bei maximal einem aufgegebenen Gepäckstück, das online oder via Call Center angemeldet wird 9 - 15 € / 8 - £13 / 10 - 16 CHF / 10 - $16 / 243 - 405 CZK / 88 - 147 SEK / 81 - 135 NOK / 39 - 65 PLN / 2.788 - 4.647 HUF (abhängig von der Flugstrecke) 30 € / £27 / 33 CHF / $33 / 811 CZK / 293 SEK / 270 NOK / 130 PLN / 9.294 HUF / 132 AED / 1.300 THB 
BAG (BM) Gepäckzuschlag bei maximal einem aufgegebenen Gepäckstück, das am Flughafen angemeldet wird 18 - 30 € / 14 - £24 / 20 - 33 CHF / 20 - $34 / 487 - 812 CZK / 167 - 278 SEK / 170 - 284 NOK / 77 - 128 PLN / 5.646 - 9.409 HUF (abhängig von der Flugstrecke) 60 € / £54 / 65 CHF / $65 / 1.621 CZK / 586 SEK / 539 NOK / 260 PLN / 18.588 HUF / 265 AED / 2.600 THB
BAG 2 - 5 Gepäckzuschlag pro zusätzlich aufgegebenem Gepäckstück 75 € / £67 / 81 CHF / $82 / 2.027 CZK / 733 SEK / 674 NOK / 325 PLN / 23.235 HUF
150 € / £134 / 163 CHF / $164 / 4.054 CZK / 1.466 SEK / 1.348 NOK / 651 PLN / 46.471 HUF / 662 AED / 6.400 THB
XBA/XMA Übergepäckzuschlag für das erste Gepäckstück bis max. 9 kg Übergewicht 50 € / £45 / 54 CHF / $55 / 1.351 CZK / 489 SEK / 449 NOK / 217 PLN / 15.490 HUF 100 € / £89 / 108 CHF / $109 / 2.702 CZK / 977 SEK / 899 NOK / 434 PLN / 30.981 HUF / 441 AED / 4.300 THB
XBB-XBE/MBXME Übergepäckzuschlag für zusätzliche Gepäckstücke bis max. 9 kg Übergewicht 50 € / £45 / 54 CHF / $55 / 1.351 CZK / 489 SEK / 449 NOK / 217 PLN / 15.490 HUF 100 € / £89 / 108 CHF / $109 / 2.702 CZK / 977 SEK / 899 NOK / 434 PLN / 30.981 HUF / 441 AED / 4.300 THB
SKI Transport von Skigepäck bis max. 30 kg (Skier/Snowboard (max. 3 Paar/Stück pro Person) inkl. Zubehör wie Stöcke und Ski-/Snowboardschuhe) (nach Verfügbarkeit) ohne Aufschlag ohne Aufschlag
WEAP Transport von Sportwaffen pro Stück (inkl. Munition) 50 € / £45 / 54 CHF / $55 / 1.351 CZK / 489 SEK / 449 NOK / 217 PLN / 15.490 HUF nicht verfügbar
GOLF Transport von Golfgepäck pro Stück 50 € / £45 / 54 CHF / $55 / 1.351 CZK / 489 SEK / 449 NOK / 217 PLN / 15.490 HUF 100 € / £89 / 108 CHF / $109 / 2.702 CZK / 977 SEK / 899 NOK / 434 PLN / 30.981 HUF / 441 AED / 4.300 THB
BIKE Fahrradtransport (transportsicher verpackt) pro Stück (Verpackungsmaterial wird nicht von uns gestellt!) (nach Verfügbarkeit) 50 € / £45 / 54 CHF / $55 / 1.351 CZK / 489 SEK / 449 NOK / 217 PLN / 15.490 HUF 100 € / £89 / 108 CHF / $109 / 2.702 CZK / 977 SEK / 899 NOK / 434 PLN / 30.981 HUF / 441 AED / 4.300 THB
SPEQ Transport von folgender Sportausrüstung: Bodyboards, Surfboards, Segel-/Hängegleiter, Taucherausrüstung (nach Verfügbarkeit) 50 € / £45 / 54 CHF / $55 / 1.351 CZK / 489 SEK / 449 NOK / 217 PLN / 15.490 HUF 100 € / £89 / 108 CHF / $109 / 2.702 CZK / 977 SEK / 899 NOK / 434 PLN / 30.981 HUF / 441 AED / 4.300 THB
 

  Hinweis:

Wenn Ihrer Buchung eine etix®-Ticketnummer zugrunde liegt und/oder Sie einen Eurowings Flug bei einer unserer Partner-Airlines oder im Reisebüro gebucht haben, können die Gepäckbestimmungen gegebenenfalls abweichen. Bitte informieren Sie sich bei der entsprechenden Airline bzw. in Ihrem Reisebüro.
   
       
 

Sonderservices

   
ADD Servicezuschlag, der bei einer Buchung oder Umbuchung (Flugdatum) im Sinne von Artikel 5.2.3 ABB über das Call Center, am Airport Sales oder über gewerbliche Vermittler erhoben wird 20 € / £18 / 22 CHF / $22 / 540 CZK / 195 SEK / 180 NOK / 87 PLN / 6.196 HUF (pro Buchung, nicht pro Person und Strecke)
20 € / £18 / 22 CHF / $22 / 540 CZK / 195 SEK / 180 NOK / 87 PLN / 6.196 HUF / 88 AED / 900 THB (pro Buchung, nicht pro Person und Strecke)
RBK Umbuchungsgebühr bei Änderung des Flugdatums bis 30 Minuten vor Abflug 70 € / £62 / 76 CHF / $76 / 1.892 CZK / 684 SEK / 629 NOK / 304 PLN / 21.686 HUF zzgl. Differenz zum aktuellen Flugpreis 90 € / £80 / 98 CHF / $98 / 2.432 CZK / 880 SEK / 809 NOK / 390 PLN / 27.882 HUF / 397 AED / 3.800 THB zzgl. Differenz zum aktuellen Flugpreis
NC1 Namensänderung pro Person pro Buchung 70 € / £62 / 76 CHF / $76 / 1.892 CZK / 684 SEK / 629 NOK / 304 PLN / 21.686 HUF zzgl. Differenz zum aktuellen Flugpreis 120 € / £107 / 130 CHF / $131 / 3.243 CZK / 1.173 SEK / 1.079 NOK / 521 PLN / 37.177 HUF / 529 AED / 5.100 THB zzgl. Differenz zum aktuellen Flugpreis
PETC Transport von Haustieren bis 8 kg in geeignetem Behältnis (Transportbehältnisse werden nicht von uns gestellt!) 40 € / £36 / 43 CHF / $44 / 1.081 CZK / 391 SEK / 360 NOK / 174 PLN / 12.392 HUF (Assistenzhund ohne Aufschlag) nicht verfügbar (Assistenzhund verfügbar, ohne Aufschlag)
TAFR Transaktionsentgelt pro Zahlung per Kreditkarte oder PayPal (z.B. bei der Nachbuchung von Gepäck oder dem Kauf von Fluggutscheinen) 2% des Zahlbetrags (innerdeutsch zzgl. Mehrwertsteuer) 2% des Zahlbetrags
TAFG Transaktionsentgelt pro Zahlung per Kreditkarte bei Gruppenbuchungen pro Person und Strecke 2% des Zahlbetrags (innerdeutsch zzgl. Mehrwertsteuer) 2% des Zahlbetrags
INF Servicepauschale für Kinder bis 2 Jahre pro Teilstrecke 15 € / £13 / 16 CHF / $16 / 405 CZK / 147 SEK / 135 NOK / 65 PLN / 4.647 HUF 75 € / £67 / 81 CHF / $82 / 2.027 CZK / 733 SEK / 674 NOK / 325 PLN / 23.235 HUF / 331 AED / 3.200 THB
UM Betreuung alleinreisender Kinder im Alter von 5 bis einschließlich 11 Jahren (UM-Service) (Nur auf innerdeutschen Flügen und Flügen aus Deutschland nach Zürich oder Wien buchbar) 50 € / £45 / 54 CHF / $55 / 1.351 CZK / 489 SEK / 449 NOK / 217 PLN / 15.490 HUF nicht verfügbar
Kinderwagen Transport von Kinderwagen auf dem Vorfeld, auf der Flugzeugtreppe, im Flugzeug ohne Aufschlag ohne Aufschlag
SEF Sitzplatzreservierung Standard (Mittelsitz) 8 € / £7 / 9 CHF / $9 / 216 CZK / 78 SEK / 72 NOK / 35 PLN / 2.478 HUF 10 € / £9 / 11 CHF / $11 / 270 CZK / 98 SEK / 90 NOK / 43 PLN / 3.098 HUF / 44 AED / 500 THB
SEF Sitzplatzreservierung Standard (Gang oder Fenster) 12 € / £11 / 13 CHF / $13 / 324 CZK / 117 SEK / 108 NOK / 52 PLN / 3.718 HUF 20 € / £18 / 22 CHF / $22 / 540 CZK / 195 SEK / 180 NOK / 87 PLN / 6.196 HUF / 88 AED / 900 THB
SEF Sitzplatzreservierung mit mehr Beinfreiheit (im BASIC-Tarif, inkl. Snack & Getränk)
19 - 21 € / 17 - £19 / 21 - 23 CHF / 21 - $23 / 513 - 568 CZK / 186 - 205 SEK / 171 - 189 NOK / 82 - 91 PLN / 5.886 - 6.506 HUF
(abhängig von der Flugstrecke)
90 € / £80 / 98 CHF / $98 / 2.432 CZK / 880 SEK / 809 NOK / 390 PLN / 27.882 HUF / 397 AED / 3.800 THB
SEF Sitzplatzreservierung mit mehr Beinfreiheit (im SMART-Tarif, inkl. Snack & Getränk) 
4 - 6 € / 4 - £5 / 4 - 7 CHF / 4 - $7 / 108 - 162 CZK / 39 - 59 SEK / 36 - 54 NOK / 17 - 26 PLN / 1.239 - 1.859 HUF (abhängig von der Flugstrecke) 
50 € / £45 / 54 CHF / $55 / 1.351 CZK / 489 SEK / 449 NOK / 217 PLN / 15.490 HUF / 221 AED / 2.200 THB
  Extra Seat: freibleibender Nachbarsitz (gilt für die Beförderung von Musikinstrumenten, die größer als eine Gitarre sind) Extra Ticket (bei Buchung am gleichen Tag bis 24 Uhr gleicher Preis wie eigener Sitzplatz, sonst tagesaktueller Flugpreis) Extra Ticket (bei Buchung am gleichen Tag bis 24 Uhr gleicher Preis wie eigener Sitzplatz, sonst tagesaktueller Flugpreis)
       
 

Sonstige Gebühren

   
SYP Preissicherungsoption 2 € / £2 / 2 CHF / $2 / 54 CZK / 20 SEK / 18 NOK / 9 PLN / 620 HUF 10 € / £9 / 11 CHF / $11 / 270 CZK / 98 SEK / 90 NOK / 43 PLN / 3.098 HUF / 44 AED / 500 THB
CBF Bearbeitungsaufschlag bei Rücklastschrift pro Buchung 7,65 € / £7 / 8 CHF / $8 / 207 CZK / 75 SEK / 69 NOK / 33 PLN / 2.370 HUF 7,65 € / £7 / 8 CHF / $8 / 207 CZK / 75 SEK / 69 NOK / 33 PLN / 2.370 HUF / 34 AED / 400 THB
CXL/RBK
flex
Entgeltpflichtige Umbuchungen und Stornierungen in Tarifen mit Flex-Option gemäß Artikel 19.4.3 ABB 75 € / £67 / 81 CHF / 82$ / 2.027 CZK / 733 SEK / 674 NOK / 325 PLN / 23.235 HUF 90 € / £80 / 98 CHF / $98 / 2.432 CZK / 880 SEK / 809 NOK / 390 PLN / 27.882 HUF / 397 AED / 3.800 THB

Alle Angaben ohne Gewähr.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte unseren ABB (Allgemeine Beförderungbedingungen).  

Unsere Tarife in der Übersicht

   

BASIC

Unser Spartarif

SMART

Unser Standardtarif

BEST

Unser Komforttarif
  Meilen Sammeln - Boomerang Club oder Miles & More
          erhöhte Meilen-
gutschrift, inkl.
HON Circle Meilen
  Snack & Getränk ab 6 €       Catering à la Carte
  Gepäckstück bis 23 kg 9 - 15 €
(abhängig von der Flugstrecke)
bei Onlinebuchung
       
  2. Gepäckstück bis 23 kg 75 €
bei Onlinebuchung
75 €
bei Onlinebuchung
   
  Wunschsitzplatz
(Mittelsitz)
8 €       auf der gesamten
Airbusflotte in den Reihen 1-3 
  Wunschsitzplatz
(Gang oder Fenster)
12 €       auf der gesamten
Airbusflotte in den Reihen 1-3 
  Sitz mit mehr Beinfreiheit
inkl. Snack & Getränk
19 - 21 €
(abhängig von der Flugstrecke)
nach Verfügbarkeit
4 - 6 €
(abhängig von der Flugstrecke
nach Verfügbarkeit
  auf der gesamten
Airbusflotte
  Freier Nebensitz            
  Loungezugang Loungezugang an
ausgewählten Flughäfen
für HON und SEN
Loungezugang an
ausgewählten Flughäfen
für HON, SEN und FTL
Loungezugang an
ausgewählten Flughäfen
  Reserviertes
Handgepäckfach
           
  Priority Check-in
und Boarding
           
  Security-Fast-
Lane-Nutzung
          an ausgewählten Flughäfen
  Umbuchung Gegen Aufpreis Mit Flex-Option kostenlos * Mit Flex-Option kostenlos *
  Stornierung     Mit Flex-Option kostenlos * Mit Flex-Option kostenlos *
  Zubuchbare Leistungen
Sonder- und Sportgepäck
Gegen Aufpreis **
(Preis serviceabhängig)
Gegen Aufpreis **
(Preis serviceabhängig)
Gegen Aufpreis **
(Preis serviceabhängig)
   

BASIC

Unser Spartarif

SMART

Unser Standardtarif

BEST

Unser Premiumtarif
  Meilen Sammeln - Boomerang Club oder Miles & More
          Meilengutschrift, inkl. HON Circle Meilen
  SMART-Meals       Eine warme sowie kalte Mahlzeit     Catering à la Carte
  Sky-Meals
(6 zubuchbare Menüs)
Sky-Meal ab 7,90 €
  Zusätzlich zu den SMART-Meals zubuchbar     Catering à la Carte
  Catering à la Carte            
  Gepäckstück bis 23 kg 30 €
bei Onlinebuchung
       
  2. Gepäckstück bis 23 kg 150 €
bei Onlinebuchung
150 €
bei Onlinebuchung
   
  Wunschsitzplatz
(Mittelsitz)
10 €       auf der gesamten
Airbusflotte in den Reihen 1-3 
  Wunschsitzplatz
(Gang oder Fenster)
20 €       auf der gesamten
Airbusflotte in den Reihen 1-3 
  Sitz mit mehr Beinfreiheit 90 €
nach Verfügbarkeit
50 €
nach Verfügbarkeit
     
  Premium-Sitz im exklusiven Bereich          
  Mehr Beinfreiheit und großzügig verstellbare Rückenlehne          
  Loungezugang
 
Loungezugang an
ausgewählten Flughäfen
für HON, SEN und FTL
Loungezugang an
ausgewählten Flughäfen
  Reserviertes
Handgepäckfach
           
  Priority Check-in
und Boarding
           
  Security-Fast-
Lane-Nutzung
           
  Umbuchung Gegen Aufpreis Mit Flex-Option kostenlos * Mit Flex-Option kostenlos *
  Stornierung     Mit Flex-Option kostenlos * Mit Flex-Option kostenlos *
  Zubuchbare Leistungen
Sonder- und Sportgepäck
Gegen Aufpreis **
(Preis serviceabhängig)
Gegen Aufpreis **
(Preis serviceabhängig)
Gegen Aufpreis **
(Preis serviceabhängig)
  Bordunterhaltung
Wings Entertain 
9,90 €
(Zahlung an Bord)
9,90 €
(Zahlung an Bord)
 
  Internetpakete
Wings Connect
Gegen Aufpreis 
(Preis paketabhängig,
Zahlung an Bord)
Gegen Aufpreis 
(Preis paketabhängig,
Zahlung an Bord)
Gegen Aufpreis 
(Preis paketabhängig,
Zahlung an Bord)

    inklusive           
     Nicht zubuchbar

* nur gegen Aufpreis zubuchbar, kostenlose Umbuchung und Stornierung bis zum Ende des Abflugtages möglich
** nach Verfügbarkeit

Um zu vermeiden, dass Formulare zum Versand von unerwünschten E-Mails (sog. Spam- oder Junk-Mails) missbraucht werden, müssen Sicherheitsfelder ausgefüllt werden. Diese gewährleisten, dass die Anmeldung von "natürlichen" Personen und nicht automatisiert durchgeführt wird.

Bitte haben Sie Verständnis für die Nutzung des Sicherheitsfeldes. Tragen Sie bitte die Zeichen, die in der Grafik angezeigt werden, in das Sicherheitsfeld ein.

Sollte Ihnen diese Grafik nicht angezeigt werden, überprüfen Sie bitte in Ihren Browsereinstellungen, ob Grafiken (Format: .jpg) grundsätzlich dargestellt werden. Bitte verwenden Sie gegebenenfalls einen anderen Browser, z. B. Internet Explorer.

Wenn Sie sich für den Eurowings Newsletter anmelden, werden Sie laufend per E-Mail über Neuigkeiten aus dem Unternehmen und über aktuelle Angebote informiert. Sie können die Zusendung des Newsletters jederzeit beenden, indem Sie auf den entsprechenden Abmelde-Link in dem Newsletter klicken. Zur Messung der Response setzen wir branchenübliche Messverfahren ein, wobei die "Klick and Open" Informationen über Hotspots ermittelt werden. Die ermittelten Daten stehen uns nur anonymisiert und aggregiert zur Verfügung.

Das etix® ist ein elektronisches Ticket, das das Papierticket ersetzt und als 13-stellige Nummer neben dem Buchungscode besteht. Sie erhalten diese etix® Ticketnummer unter bestimmten Umständen, beispielsweise bei einer Buchung über die Lufthansa Website oder im Reisebüro, und sie wird für Sie in der etix® Datenbank gespeichert. Ihre Bordkarte bekommen Sie unter Vorlage der etix® Ticketnummer und Ihres Lichtbildausweises.

Diesen Flug beobachten und immer über den aktuellen Stand Ihres Fluges informiert bleiben.

eurowings.com

Die Verbindung von ${originairport} nach ${destinationairport} wird von unserem Partner Condor durchgeführt. Sie können diesen Flug dort direkt buchen. Möchten Sie automatisch zu Condor weitergeleitet werden?

Ihre Daten wurden erfolgreich an uns übermittelt.

Ihre Daten konnten nicht an uns übermittelt werden.
Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.  

Ladevorgang...

Ladevorgang...

Bei Flügen von, nach oder über bestimmte Länder* sind Fluggesellschaften gesetzlich dazu verpflichtet, Daten über das 'Advance Passenger Information System' (APIS) zu erfassen und vor Abflug an die entsprechenden Behörden zu übermitteln.

Die folgenden Angaben sind erforderlich:

  • Anrede
  • Vor- und Nachname
  • Geburtsdatum und Geburtsland
  • Geschlecht
  • Nationalität
  • Passdaten
     

Für die Einreise in die USA sind weitere APIS-Zusatzdaten erforderlich:

  • Land Ihres Wohnortes
  • Ankunftsflughafen
  • Vollständige Zieladresse Ihrer Reise (Straße, Stadt, Postleitzahl, Bundesstaat, Land)   
 

Reisende, die online gebucht haben, können direkt im Anschluss an ihre Buchung die Dateneingabe vornehmen. Fehlende Daten können auch zu einem späteren Zeitpunkt im Bereich 'My Eurowings' nachgetragen werden.

Um unnötige Wartezeiten an den Check-in Schaltern zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen die APIS Daten möglichst frühzeitig vor Abflug vollständig über unser Online-Formular anzugeben.

Bitte beachten Sie, dass Ihnen bei unvollständigen Angaben die Reiseberechtigung verwehrt werden kann.

* Großbritannien, Vereinigte Staaten von Amerika, Mauritius, Dominikanische Republik, Kuba, Thailand

 

Mitnahme von Kindern

Wir können Kinder, die zum Zeitpunkt der Reise unter 12 Jahre sind, nur befördern, wenn sie zusammen mit einer verantwortlichen, volljährigen Begleitperson reisen. Kinder und die Begleitperson müssen in derselben Buchung (gleiche Buchungsnummer) reserviert sein. Ist dies nicht der Fall, so wenden Sie sich bitte bis 3 Tage vor Abflug an unser Call Center.

Für den Fall, dass die volljährige Begleitperson des Kindes kein Erziehungsberechtigter ist, benötigen wir die schriftliche Erlaubnis der Eltern und/oder Erziehungsberechtigten. Bitte nutzen Sie dafür das bereitgestellte Formular. Ohne diese schriftliche Genehmigung werden wir die Beförderung leider ablehnen müssen.

Auf innerdeutschen Direktverbindungen können Kinder ab 5 bis einschließlich 11 Jahren bei Eurowings auch ohne Begleitung reisen (Alleinreisende Kinder). Unser kinderfreundliches Personal kümmert sich um das Wohlergehen Ihres Kindes und sorgt dafür, dass es sicher am Zielflughafen ankommt.

Kleinkinder unter 2 Jahren haben keinen Sitzplatzanspruch, sondern werden mit einem Schlaufengurt (Loop-Belt) gesichert auf dem Schoß eines Erwachsenen befördert.

Alternativ bieten wir die Beförderung im Kindersitz auf einem eigenen Sitzplatz an. Die Buchung ist nur über das Call-Center oder an einem unserer Flughafen-Schalter möglich. Eine Buchung über das Internet ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen über das Reisen mit Kindern.

Hinweis: Es gilt grundsätzlich das Alter bei Antritt des letzten Fluges der Buchung.

Mitnahme von Kleinkindern

Wir können Kinder, die zum Zeitpunkt der Reise unter 12 Jahre sind, nur befördern, wenn sie zusammen mit einer verantwortlichen, volljährigen Begleitperson reisen. Kinder und die Begleitperson müssen in derselben Buchung (gleiche Buchungsnummer) reserviert sein. Ist dies nicht der Fall, so wenden Sie sich bitte bis 3 Tage vor Abflug an unser Call Center.

Für den Fall, dass die volljährige Begleitperson des Kindes kein Erziehungsberechtigter ist, benötigen wir die schriftliche Erlaubnis der Eltern und/oder Erziehungsberechtigten. Bitte nutzen Sie dafür das bereitgestellte Formular. Ohne diese schriftliche Genehmigung werden wir die Beförderung leider ablehnen müssen.

Auf innerdeutschen Direktverbindungen können Kinder ab 5 bis einschließlich 11 Jahren bei Eurowings auch ohne Begleitung reisen (Alleinreisende Kinder). Unser kinderfreundliches Personal kümmert sich um das Wohlergehen Ihres Kindes und sorgt dafür, dass es sicher am Zielflughafen ankommt.

Kleinkinder unter 2 Jahren haben keinen Sitzplatzanspruch, sondern werden mit einem Schlaufengurt (Loop-Belt) gesichert auf dem Schoß eines Erwachsenen befördert.

Alternativ bieten wir die Beförderung im Kindersitz auf einem eigenen Sitzplatz an. Die Buchung ist nur über das Call-Center oder an einem unserer Flughafen-Schalter möglich. Eine Buchung über das Internet ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen über das Reisen mit Kindern.

Hinweis: Es gilt grundsätzlich das Alter bei Antritt des letzten Fluges der Buchung.

Bei einer Langstrecke handelt es sich um die Eurowings Destinationen Miami, Orlando, Las Vegas, Seattle, Mauritius, Bangkok, Cancun, Phuket, Havanna, Varadero, Punta Cana, Puerto Plata, Montego Bay und Windhoek.

Der Web-Check-in ist derzeit nur auf unseren Langstreckenflügen nach Mauritius verfügbar. Hier können Sie ab 72 Stunden vor Abflug online einchecken. Der Web-Check-in schließt in der Regel 90 Minuten vor Abflug. Hier können Sie die genauen Zeiten für den Web- und Mobile-Check-in an Ihrem Abflughafen prüfen.

Auf unseren Langstreckenflügen nach Phuket, Bangkok, Miami, Orlando, Las Vegas, Seattle, Cancun, Havanna, Varadero, Punta Cana, Puerto Plata, Montego Bay, Windhoek ist derzeit leider kein Web-Check-in möglich.
Bitte nutzen Sie unsere Check-in-Schalter am Flughafen. Die Schalter öffnen 3 Stunden vor Abflug und schließen 60 Minuten vor der geplanten Abflugzeit.

Um Sie vor unberechtigtem Zugriff und Spam zu schützen, haben wir Ihnen einen Bestätigungslink an Ihre E-Mail Adresse geschickt. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, bitten wir Sie, Ihren Spam-Ordner zu überprüfen. 

1. Bestätigungsmail öffnen

 
2. Bestätigungslink klicken

 
3. Newsletter abonniert!

 

Leider konnten wir Ihre Newsletter-Anmeldung mit der E-Mail-Adresse ${EMAIL} nicht abschließen. Bitte versuchen Sie es erneut.

Diese E-Mail-Adresse ${EMAIL} wurde bereits registriert.