Preishinweis

* Basic-Tarif, soweit nicht anders gekennzeichnet – es entstehen Zuschläge bei Gepäckaufgabe. Preis pro Flugstrecke und Person. Begrenzte Sitzplatzkontingente.

Barrierefrei fliegen

Informationen für Fluggäste mit Behinderungen

Für Fluggäste mit eingeschränkter Mobilität oder Sinneswahrnehmung bieten wir verschiedene kostenlose Serviceleistungen an. Dazu gehören die Hilfe beim Ein- und Aussteigen, auf dem Vorfeld und der Flugzeugtreppe sowie das Tragen von Gehbehinderten zum Flugzeugsitz.

Auch der Transport von Rollstühlen und Assistenzhunden ist gratis.

Falls Sie und Ihre Begleitperson Hilfe benötigen, unterstützen wir Sie gerne. Bitte benachrichtigen Sie uns möglichst frühzeitig über das Call Center oder über unsere weltweit kostenfreie und rund um die Uhr erreichbare Service-Hotline für Fluggäste mit eingeschränkter Mobilität unter 00800 320 320 00 oder wenden Sie sich an unser Personal am Check-in-Schalter.

Informationen zu speziellen Hinweisen für mobilitätseingeschränkte Fluggäste an bestimmten Flughäfen erhalten Sie auch auf den Websites der Flughäfen. Die entsprechenden Links finden Sie in unseren Flughafen- und Terminalinformationen.


Reisevorbereitung

Damit Sie Ihren Flug mit Eurowings bestmöglich vorbereiten können, finden Sie hier ausführliche Informationen zu allen Themen, die Sie bei der Flugbuchung, beim Check-in, der Sitzplatzreservierung und am Flughafen beachten sollten, wenn Sie in Ihrer Mobilität oder Sinneswahrnehmung eingeschränkt sind.

Hinweise zur Flugbuchung

Was Passagiere mit Behinderungen bei der Flugbuchung beachten sollten

Hinweise zur Flugbuchung

Damit wir Ihren Flug bestmöglich vorbereiten können, informieren Sie uns bereits so früh wie möglich, am besten schon bei der Buchung über Ihren Betreuungsbedarf. Bei verspäteten oder nicht angemeldeten Fällen von Betreuungsbedarf können wir eine ideale Betreuung nicht sicherstellen.

Folgende Betreuungsleistungen bieten wir an. Diese sind selbstverständlich kostenlos und können bereits während der Flugbuchung hinzugebucht werden: 

  • Hilfe beim Ein- und Aussteigen für gehörlose Passagiere

  • Hilfe beim Ein- und Aussteigen für Passagiere mit Sehbehinderung

  • Mitnahme eines Rollstuhls und Tragen vom Gehbehinderten zum Flugzeug

  • Hilfestellung für Gehbehinderte vom Check-in bis zum Flugzeug

  • Hilfestellung für Gehbehinderte an der Flugzeugtreppe

Wenn Sie darüber hinaus Unterstützung benötigen oder Fragen haben, können Sie sich über unser Kontaktformular unter dem Thema "Mobilitätseingeschränkte Passagiere" an uns wenden, unser Call Center kontaktieren oder uns über unsere weltweit kostenfreie und rund um die Uhr erreichbare Service-Hotline für Fluggäste mit eingeschränkter Mobilität unter 00800 320 320 00 anrufen. Auch unser Personal am Check-in-Schalter hilft Ihnen gerne weiter.

Bitte beachten Sie: Betreuungsleistungen für Flüge anderer Airlines können nicht über die Online-Services von Eurowings hinzu gebucht werden. Mehr Informationen erhalten Sie zu Betreuungsleistungen anderer Airlines hier.

Sitzplatzreservierung

Informationen zu Besonderheiten bei der Sitzplatzreservierung für mobilitäts- oder sinneswahrnehmungseingeschränkte Passagiere

Sitzplatzreservierung

Grundsätzlich können Sie einen nach Ihren Bedürfnissen entsprechenden Sitz frei wählen. Aus Sicherheitsgründen können jedoch Einschränkungen erforderlich sein. Fast alle Sitzplätze der Eurowings Flotte haben bewegliche Armlehnen, die Ihnen den Zugang zu Ihrem Sitzplatz erleichtern.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es uns nicht möglich ist, Fluggäste liegend zu transportieren.

Natürlich dürfen unsere Fluggäste mit Behinderungen zuerst an Bord gehen. Falls Sie und Ihre Begleitperson zusätzliche Hilfe beim Check-in, beim Ein- und Aussteigen oder auf dem Weg bis hin zum Sitzplatz benötigen, sind wir ebenfalls gerne für Sie da. 

Bitte fügen Sie diese kostenlosen Extraleistungen möglichst bereits während der Flugbuchung Ihrer Buchung hinzu.

Bitte beachten Sie: Sitzplatzreservierungen für Flüge mit anderen Airlines können nicht über die Online-Services von Eurowings gebucht werden. Dies gilt auch für Eurowings Umsteigeverbindungen in Kombination mit anderen Airlines. Weitere Informationen erhalten Sie zum Eurowings Netzwerk hier.

Fluggäste mit Rollstuhl

Informationen zur Vorbereitung eines Fluges mit Rollstuhl

Fluggäste mit Rollstuhl

Gerne können Sie Ihren eigenen Rollstuhl mitbringen, sofern dieser keine Nassbatterien oder unversiegelte bzw. nicht auslaufsichere Batterien besitzt. Pro Flug können wir bis zu fünf Passagiere mit Rollstuhl mitnehmen. Auf unseren Direktflügen in die oder aus den USA ist die Anzahl der Reisenden mit Rollstuhl nicht beschränkt. Die Beförderung größerer Gruppen mit Rollstühlen ist nur nach vorheriger Anmeldung und Vereinbarung mit uns möglich.

Wir transportieren den Rollstuhl kostenlos, bitten Sie jedoch, den Zusatzservice im zweiten Schritt unserer Online-Flugbuchung, im Rahmen der Nachbuchung bzw. über das Call Center zu reservieren.

Die Reservierung eines batteriebetriebenen Rollstuhls mit einer auslaufsichereren Trocken- oder Gelbatterie ist nur über assistance@eurowings.com einzureichen. Bitte notieren Sie die Maße und das Gewicht des Rollstuhls. Wenn Ihr Rollstuhl aufrecht verladen werden muss, können die Maße des Rollstuhls je nach Flugzeugtyp Einschränkungen unterliegen. Die kleinste Laderaumhöhe unserer eingesetzten Flugzeuge ist z. B. nur 83 cm hoch. Stellen sie vor Abflug bitte sicher, dass die Batterie nicht betriebsbereit angeschlossen ist und die Pole gegen einen Kurzschluss gesichert sowie isoliert sind. Darüber hinaus muss die Batterie sicher am Rollstuhl befestigt sein.

Rollstuhl während der Flugbuchung online anmelden

Wir empfehlen bereits bei der Buchung, Ihren Rollstuhl anzumelden – entweder über unsere mobilen Services oder direkt online:

  • Klicken Sie im 2. Schritt der Online-Flugbuchung unter „Weitere Leistungen“ auf „Besondere Flugbetreuung“.

  • Tragen Sie hier die gewünschten Leistungen für Hin- und Rückflug ein – in diesem Fall den Transport eines Rollstuhls.

Rollstuhl nachträglich hinzufügen

Auch nach einer bereits getätigten Flugbuchung können Sie Ihren Rollstuhl – bis zu Schließung des Web-Check-ins vor Abflug – online oder über unsere mobilen Services anmelden:

  • Loggen Sie sich hierfür auf der Seite „Mein Flug“/"Nachbuchung" ein.

  • Klicken Sie auf „Zusatzleistung buchen“ und anschließend auf „Besondere Flugbetreuung“.

Weitere Informationen zur Online-Nachbuchung von Extraleistungen finden Sie in unserem Hilfebereich.

Hinweis

Auch auf Eurowings Flügen, die von einer anderen Airline durchgeführt werden oder über ein Reisebüro gebucht wurden, können Sie Ihren Rollstuhl kostenfrei mitnehmen. Informationen hierzu erhalten Sie bei der entsprechenden Airline bzw. im Reisebüro. Informationen über die Serviceleistungen anderer Airlines erhalten Sie hier zu den Serviceleistungen anderer Airlines.

 

Lithium-Ion Batterien für Rollstühle und andere Mobilitätshilfen

Als aufgegebenes Gepäck: Nein
Als Handgepäck: Ja
Genehmigung der Fluggesellschaft erforderlich: Ja1

Regeln
  • Batterien müssen den Anforderungen jeder Prüfung im UN-Handbuch für Prüfungen und Kriterien, Teil III, Abschnitt 38.3 entsprechen.

  • Die Batterieklemmen müssen vor Kurzschlüssen geschützt sein bspw. indem sie in einem geschlossenen Batteriebehälter sind.

  • Die Batterie muss

    - entweder fest mit dem Rollstuhl / der Mobilitätshilfe verbunden sein oder

    - vom Benutzer entfernt werden, wenn die Mobilitätshilfe speziell dafür vorgesehen ist

  • Stromkreise müssen gemäß den Anweisungen des Herstellers isoliert sein. (z.B. Batterie getrennt, Zündschloss / Hauptschalter ausgeschaltet)

  • Wenn ein batteriebetriebener Rollstuhl oder eine Mobilitätshilfe speziell dafür ausgelegt ist, die Batterie zum Transport zu entfernen (z. B. zusammenklappbar), muss die Batterie(n) gemäß den Anweisungen des Herstellers entfernt werden.

  • Der Rollstuhl / die Mobilitätshilfe kann dann als aufgegebenes Gepäck befördert werden.

  • Die Batterie muss vor Kurzschluss geschützt werden, indem die Klemmen isoliert werden (z. B. durch Abkleben freiliegender Klemmen).

  • Die entfernte Batterie muss vor Beschädigung geschützt werden, z. B. in einem Schutzbeutel. Die Batterie darf nur in der Passagierkabine befördert werden.

Wichtig:
  • Die Batterie darf 300 Wh nicht überschreiten.

  • Wenn ein Gerät mit zwei für den Betrieb erforderlichen Batterien ausgestattet ist, darf jede Batterie nicht mehr als 160 Wh betragen

  • Es darf maximal ein Ersatzakku mit höchstens 300 Wh oder zwei Ersatzakkus mit je 160 Wh befördert werden.

Hinweis

Dies gilt für alle wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Batterien.

1Diese Erlaubnis wird schriftlich erteilt, bitte richten Sie die Anmeldung an assistance@eurowings.com.

 

Fliegen mit Assistenz-/Servicehund

Informationen zur Vorbereitung und Durchführung eines Fluges mit Assistenz-/Servicehund

Fliegen mit Assistenz-/Servicehund

Assistenzhunde/Servicehunde (SVAN)

Sie können selbstverständlich kostenlos Ihren Assistenz-/Servicehund mit uns in der Flugzeugkabine befördern. Leider können wir pro Flug nur einen Assistenzhund befördern (diese Einschränkung gilt nicht für USA-Flüge). Dieser wird gratis transportiert, muss jedoch nach der Buchung über unser Kontaktformular angemeldet werden. Wir empfehlen Ihnen, sich vorher zu erkundigen, ob der Platz noch verfügbar ist. Wir empfehlen, Hundegeschirr und einen Maulkorb zu verwenden. Bitte beachten Sie, dass in einigen Ländern für die Einreise von Tieren besondere Bestimmungen gelten, über die Sie sich vorher informieren sollten. 

Als Assistenz-/Servicehunde (SVAN) gelten Blindenhunde, Gehörlosenhunde, vergleichbare trainierte Servicehunde zur Unterstützung von Passagieren, die z.B. an Epilepsie oder Autismus leiden und Rettungshunde.

ESAN-Hunde (Emotional Support Animals) auf Flügen nach/von USA

Auf Eurowings Direktflügen nach/von USA sowie auf Zubringerflügen mit UA-Flugnummer zu/von United Airlines USA-Flügen besteht die Möglichkeit, einen ESAN-Hund (Emotional Support Animal) in der Flugzeugkabine kostenlos zu transportieren. Für die Mitnahme eines ESAN-Hundes ist die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung eines zertifizierten Psychologen Voraussetzung.

Anmeldung eines Assistenz-/Servicehundes oder ESAN-Hundes
  • Melden Sie Ihren Assistenz-/Service-/ESAN-Hund per E-Mail an assistance@eurowings.com an.

  • Die Mitnahme des Begleithundes muss bis spätestens 48 Stunden (2 Tage) vor Reiseantritt von unserem Kundenservice bestätigt werden. Dazu ist es notwendig, dass Sie vorab alle notwendigen Dokumente eingereicht haben.

  • Assistenz-/Servicehunde/ESAN-Hunde aus einem EU-Land benötigen einen EU-Heimtierausweis, Assistenz-/Servicehunde/ESAN-Hunde aus einem Nicht-EU-Land ein amtliches Veterinärzertifikat für Drittstaaten mit Mikrochip-Nummer und gültiger Tollwutschutzimpfung.

  • Am Check-in müssen alle notwendigen Ein- und Ausreisedokumente für Ihren Assistenz-/Servicehund/ESAN-Hund vorgelegt werden.

Voraussetzungen für die Mitnahme eines Assistenz-/Servicehundes oder ESAN-Hundes
  • Ihr Tier muss so ausgebildet sein, dass es gehorcht und sich in der Flugzeugkabine angemessen benimmt (kein Knurren, Bellen, Anspringen von Menschen oder anderen Tieren).

  • Für Flüge von/in die USA ist die Vorlage eines Ausbildungszertifikates für den Hund nicht notwendig. Für Flüge außerhalb der USA ist die Vorlage eines Ausbildungszertifikats für den Hund notwendig.

  • Insbesondere im Hinblick auf die Hygiene muss gewährleistet sein, dass sich das Tier keinesfalls in der Kabine oder in den Räumlichkeiten des Flughafens unkontrolliert entleert, bzw. sich so kontrolliert entleeren kann, dass es keine Gesundheitsgefährdung oder ein Hygieneproblem darstellt und andere Fluggäste keinesfalls gestört werden.

  • Der Hund muss vor Ihren Sitzplatz (in den Fußraum) passen und wird auf dem Boden vor Ihrem Sitzplatz angeleint liegen oder sitzen. Wir empfehlen, den Hund nicht mit einem Halsband, sondern mit einem Geschirr zu sichern. Der Hund darf keinesfalls auf einem Fluggastsitz sitzen. 

Die Tauglichkeit Ihres Assistenz-/Servicehundes oder ESAN-Hundes für den Transport in der Flugzeugkabine kann vor dem Betreten des Flugzeugs überprüft werden. Im Falle von unangemessenem Benehmen Ihres Hundes können Sie aufgefordert werden, dem Tier für den Transport seinen Maulkorb anzulegen oder die Beförderung kann verweigert werden.

 Bitte beachten Sie:

Betreuungsleistungen für Flüge anderer Airlines können nicht über die Online-Services von Eurowings hinzugebucht werden. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Für Großbritannien und Irland gelten besondere Vorschriften bezüglich der Ein- und Ausreise von Assistenzhunden. Über diese informieren Sie sich bitte unter: https://www.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/181660/pets-neu.pdf oder postalisch unter: 

Britische Botschaft
Wilhelmstr. 70-71
10117 Berlin
Tel +49 (0)30 20457-0

Die genannten Bestimmungen für Hunde auf Flügen von und nach Großbritannien und Irland gelten ausschließlich für Assistenzhunde

 Anmeldung eines Assistenz-/Servicehundes auf Flügen anderer Airlines

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung eines Assistenz-/ Servicehundes auf Flügen anderer Airlines nicht über die Online-Services von Eurowings erfolgen kann. Mehr Informationen erhalten Sie zu Betreuungsleistungen anderer Airlines hier.

Begleitpersonen

Wann muss eine Begleitperson mitkommen?

Begleitpersonen

Bitte beachten Sie, dass in folgenden Fällen aus Sicherheitsgründen eine Begleitperson notwendig ist:
  • wenn der Fluggast komplett immobil ist und sich bei seiner eigenen Evakuierung nicht unterstützen kann

  • wenn sich der Fluggast nicht selbstständig orientieren kann

  • wenn der Fluggast bei Sicherheitsanweisungen mit den Flugbegleitern nicht kommunizieren kann

  • wenn der Fluggast Sicherheitsanweisungen nicht verstehen/nicht befolgen kann

Am Flughafen

Damit Sie problemlos Ihren Platz im Flugzeug erreichen, finden Sie hier einige Informationen zum Ablauf am Flughafen.

Am Flughafen

Planen Sie genügend Zeit für den Check-in sowie für die Sicherheitskontrollen ein, um unnötigen Zeitdruck zu vermeiden. Wir empfehlen daher:

  • 2 Stunden vor Abflug am Flughafen zu sein. Dies gilt vor allem für Ihnen nicht bereits bekannte ausländische Flughäfen. Die Eurowings Check-in Schalter öffnen in der Regel 2 h vor Abflug und schließen 40 min vor geplanter Abflugzeit.  

  • Eine zusätzliche halbe Stunde für den Weg vom Check-in bis zum Flugsteig einzuplanen, insbesondere bei hohem Fluggastaufkommen (z.B bei Ferienbeginn) Abgabe von Sondergepäck oder bei Inanspruchnahme von besonderer Flugbetreuung 

  • ​Auf die Monitoranzeigen und die Durchsagen des Flughafens zu achten – diese geben Auskunft wo sich die Check-in Schalter befinden und informieren ggf. über Änderungen.

Bitte weisen Sie am Check-in Schalter auf die gebuchten Serviceleistungen hin, damit Sie bevorzugt betreut und bei Bedarf vor den übrigen Fluggästen an Bord begleitet werden können. Obwohl es nicht vorgeschrieben ist, bitten wir Sie, uns auf die Art Ihrer Beeinträchtigung (z. B. Bewegungseinschränkung oder Herzschrittmacher) hinzuweisen.

Hier finden Sie ausführliche Informationen rund um das Thema Check-in.

Flughafen-Informationen

Viele Flughäfen bieten spezielle Angebote für mobilitätseingeschränkte Fluggäste an. Informationen dazu gibt es häufig auf der Website des jeweiligen Flughafens. Darüber hinaus können Sie meist auch schriftliches Informationsmaterial bei der jeweiligen Flughafenverwaltung anfordern.

Hier finden Sie zu einigen Flughäfen Informationen für mobilitätseingeschränkte Fluggäste:

Weitere Informationen sowie die Website-Links zu Flughäfen, die von Eurowings angeflogen werden, finden Sie in unseren Flughafen- und Terminalinformationen.

Informationen über alle Verkehrs- und Regionalflughäfen in Deutschland erhalten Sie bei der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen ADV.

Sonstige Informationen

Informationen zu Flugreisen in der Schwangerschaft oder Mobilitätseinschränkungen aus akuten medizinischen Gründen

Sonstige Informationen

Können Fluggäste mit einem Gips reisen?

Ja, eine Beförderung von Fluggästen mit Gips ist grundsätzlich möglich – vorausgesetzt, der Gips ist gespalten bzw. verfügt über eine Dehnungsfuge. Wir empfehlen Ihnen, sich eine ärztliche Bescheinigung über Ihre Flugtauglichkeit einzuholen.

Was müssen Schwangere bei einer Flugreise beachten?

Schwangere können bis einschließlich der 36. Schwangerschaftswoche bedenkenlos fliegen, ohne sich einem erhöhten gesundheitlichen Risiko auszusetzen – vorausgesetzt, die Schwangerschaft verläuft unkompliziert. Zum Wohle Ihrer Gesundheit und der des Ungeborenen dürfen Sie danach nicht mehr mit dem Flugzeug reisen.

Während einer Schwangerschaft sollten Sie generell auf Flugreisen verzichten, wenn Sie:

  • Mehrlinge erwarten

  • Bereits eine Fehlgeburt erlitten haben

  • Unter Herz- und Kreislauferkrankungen leiden

Zudem besteht während der gesamten Schwangerschaftszeit ein erhöhtes Thromboserisiko.

Um weitere eventuell vorhandene Risiken auszuschließen, empfehlen wir Ihnen, vor der geplanten Flugreise Ihren behandelnden Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie, dass Sie auf Anfrage Ihren Mutterpass oder eine ärztliche Bestätigung vorlegen müssen, um Ihre Flugtauglichkeit zu belegen.

 

Checkliste

Haben Sie an alles gedacht?

Checkliste zur Reisevorbereitung

Mit Hilfe der folgenden Checkliste können Sie überprüfen, ob Sie alle wichtigen Vorbereitungen für Ihren Flug getroffen haben:
  • Ich habe während oder nach der Flugbuchung Eurowings über meine Mobilitätseinschränkung informiert und meine besonderen Wünsche angegeben (die Nutzung spezieller Services wie z. B. Abholung mit einem Rollstuhl, Mitnahme eines Assistenzhundes etc.)

  • Ich habe meinen Flug rechtzeitig gebucht und angegeben, ob ich mit eigenem Rollstuhl reise sowie dessen Typ, Maße und Gewicht

  • Ich habe meinen Assistenz-/Begleithund rechtzeitig bei Eurowings angemeldet, alle notwendigen Dokumente eingereicht und die Bestätigung des Kundenservices mindestens 48 Stunden vor Reiseantritt erhalten

  • Ich habe mich über den Service für mobilitätseingeschränkte Fluggäste am Abflug- bzw. Zielflughafen erkundigt

  • Aufgrund einer Mobilitätseinschränkung aus aktuellen medizinischen Gründen (z. B. frische OP oder Bruch, etc.) habe ich mir ein medizinisches Betreuungsformular erstellen lassen


An Bord

Damit der Aufenthalt an Bord für Sie angenehm verläuft, informieren wir Sie hier über unsere Services für mobilitäts- und sinneswahrnehmungseingeschränkte Fluggäste.

Mit Rollstuhl an Bord

Sie fliegen mit Ihrem Rollstuhl? Hier finden Sie Informationen zu unseren Services

Mit Ihrem Rollstuhl an Bord

Natürlich dürfen unsere Fluggäste mit Behinderungen zuerst an Bord gehen. Falls Sie und Ihre Begleitperson zusätzliche Hilfe beim Check-in, beim Ein- und Aussteigen oder auf dem Weg bis hin zum Sitzplatz benötigen, sind wir ebenfalls gerne für Sie da.

Auf unseren Langstreckenflügen steht Ihnen in unserem Airbus A330 ein Bordrollstuhl zur Verfügung. Dieser ist an die Breite der Gänge an Bord angepasst ist und erlaubt Ihnen, beispielsweise die Toiletten zu nutzen. Eine behindertengerechte Toilette befindet sich im vorderen Teil des Flugzeugs in Höhe der Reihe 10 auf der rechten Seite.

Bei einer Langstrecke handelt es sich um Eurowings-Flüge von mehr als 6 Stunden. (Dies betrifft unsere Destinationen Fort Myers, Havanna, Miami, New York, New York-Newark, Punta Cana, Varadero, Bangkok, Barbados, Las Vegas, Mauritius, Windhoek.)

Auf Kurz- und Mittelstrecken können wir Ihnen ebenfalls gerne einen Rollstuhl an Bord zur Verfügung stellen. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie diesen Bedarf vorab über unsere Servicenummer für Passagiere mit eingeschränkter Mobilität anmelden. Prüfen Sie hierzu bitte auch unsere Informationen für Reisen mit Rollstuhl im Abschnitt "Reisevorbereitung" weiter oben auf dieser Seite.

Unsere Servicenummer für Passagiere mit eingeschränkter Mobilität erreichen Sie kostenfrei unter: 00800 – 320 320 00.
Alternativ senden Sie uns gerne eine Mail mit Ihrem Anliegen an assistance@eurowings.com.

Passagiere mit eingeschränkter Sinneswahrnehmung

Hier finden Sie Informationen zu unseren Services an Bord für Passagiere mit eingeschränkter Hör- oder Sehfähigkeit.


Service für Passagiere mit eingeschränkter Sinneswahrnehmung

  • Hilfe beim Ein- und Aussteigen für gehörlose Passagiere

  • Hilfe beim Ein- und Aussteigen für Passagiere mit Sehbehinderung

Natürlich dürfen unsere Fluggäste mit Behinderungen zuerst an Bord gehen. Falls Sie und Ihre Begleitperson zusätzliche Hilfe beim Check-in, beim Ein- und Aussteigen oder auf dem Weg bis hin zum Sitzplatz benötigen, fügen Sie diese kostenlosen Extraleistungen bereits während der Flugbuchung Ihrer Buchung hinzu.

Unsere Servicenummer für Passagiere mit eingeschränktem Hörvermögen via TTY erreichen Sie kostenfrei unter 00800 - 332 332 33

Bitte beachten Sie: Betreuungsleistungen für Flüge anderer Airlines können nicht über die Online-Services von Eurowings hinzugebucht werden. Mehr Informationen erhalten Sie zu Flügen anderer Airlines hier.

Gesetzliche Richtlinien und Hinweise für US Bürger und Reisende von/nach USA

Gesetzliche Richtlinien

Fluggäste mit eingeschränkter Mobilität werden in Übereinstimmung mit der Verordnung (EG) Nr. 1107/2006 vom 5. Juli 2006 über die Rechte von Fluggästen mit Behinderung und Fluggästen mit eingeschränkter Mobilität befördert. Fluggäste, die in die und aus den USA reisen, werden mit Wirkung vom 13. Mai 2009 gemäß den U.S. DOT-Bestimmungen, Kapitel 14, Teil 382 des Code of Federal Regulations, befördert.

Hinweise für US Bürger und Reisende von/nach USA

Bei Fragen wenden Sie sich an folgende Stellen:

  • U. S. Dept. of Transportation
    Aviation Consumer Protection Division, C-75
    1200 New Jersey Ave., S.E.
    Washington, D.C. 20590
    Tel. 1-202-366-2220 (Sprachanruf) oder 1-202-366-0511 (TTY-Schnittstelle)
    Online: Aviation Consumer Protection Division

  • U.S. Dept. of Transportation (DOT) Disability
    Hotline: 1-800-778-4838 (Sprachanruf) oder 1-800-455-9880 (TTY-Schnittstelle)

Weitere Informationen finden Sie unter: www.dot.gov

Sitzplan Airbus A330-200/300

Hier finden Sie den detaillierten Sitzplan des Airbus A330-200/300, der für unsere USA-Langstreckenflüge eingesetzt wird.

Sitzplan Airbus A330-200

Eurowings - Informieren - An Bord - Barrierefrei Reisen - Sitzplan A330-300

Sitzplan Airbus A330-300

Eurowings - Informieren - An Bord - Barrierefrei Reisen - Sitzplan A330-300

 Hinweis:

Alle Regelungen gelten für Eurowings-Flüge mit einer EW-Flugnummer, unabhängig von der ausführenden Fluggesellschaft. Bei Flügen unserer Partner-Airlines, die keine EW-Flugnummer haben, gelten die Bestimmungen der jeweiligen Airline. Diese können auf den Webseiten der Fluggesellschaften eingesehen werden. Zu diesen Partner-Airlines gehören zurzeit Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Condor, United Airlines, Air Canada und All Nippon Airways.